Aktuelle Termine

Fr Aug 02 Offene KEM Erfurt
Mi Aug 07 Friedrichrodaer Open 2019
Sa Aug 10 Fritz-Hartung-Gedenkturnier

Geraer Schach: ESV bereits wieder Spitzenreiter

Mit einem 6,5:1,5-Kantersieg gegen SV Breitenworbis übernimmt ESV Gera - nach seinem sensationellen Höhenflug 2017/2018 als Neuling - gleich wieder, gemeinsam mit Thüringenmeister SK Erfurt II mit 4:0 Punkten bei sehr guten 11:5 Brettzählern die Tabellenführung der Thüringenliga. SV Liebschwitz liegt nach dem 4:4 im Ostthüringenderby gegen Schott Jena mit 3:1 Punkten bei 8,5:7,5 Brettzählern an vierter Stelle im Zehnerfeld - erneut ein Raketenstart der beiden Geraer Thüringenligateams!

Bei einem weiteren Ostthüringer Derby in der Landesklasse Ost zwischen Germania Hermsdorf und VfL Gera erhält Gästespieler Mike Huster einen Anruf über sein Handy und wird deswegen "suspendiert". Hiermit endet die Begegnung 4:4 und beide Teams führen mit je 3:1 Punkten die Tabelle an. Ein - eher formaler - Protest des VfL läuft. Beim Geraer Ortsderby in der Bezirksliga führt VFL Gera II bei Halbzeit mit 2,5:1,5. Erst im Endspurt nach 13.00 dreht der Gastgeber Elstertal Langenberg mit 3 Siegen die Begegnung. Mit diesem schwer erkämpften 5:3-Sieg bleibt er als neuer Zweiter hinter Spitzenreiter SV Meuselwitz mit 4:0 Punkten bei 10:6 Brettzählern verlustpunktfrei. Hiermit gelingt den vier Geraer Spitzenteams ein erfolgreicher Start in die neue Spielzeit ohne eine einzige Niederlage , während die anderen Geraer Teams weiter ohne jeden Punktgewinn bleiben.

Tags: Gera, Geraer Schach, Berichte

Drucken E-Mail

Themen