Aktuelle Termine

Fr Jun 28 @20:00 - Monatsblitz des SV Medizin Erfurt
Fr Jul 26 @20:00 - Monatsblitz des SV Medizin Erfurt
Sa Aug 10 Ilmenauer Schnellschachturnier

Ausschreibung Kreisunion Erfurt/Sömmerda/Weimar/Apolda Saison 2024/25

Ausschreibung:

Schach-Kreisliga-Union Erfurt/Sömmerda/Apolda/Weimar 2024/2025

 Erfurt, 20.06.2024

Veranstalter:         SFA Schach Erfurt

Spielzweck:           Ermittlung des Siegers im Schach-Wettbewerbes „Kreismeister“

Qualifikation für direkten Aufstieg in Bezirksklasse-Mitte durch den besten Verein der Schachkreise Apolda/Sömmerda/Weimar sowie dem besten Erfurter Verein.

 Staffelleiter (SL):   Hans-Jürgen Willert (SV Medizin Erfurt)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 03617464223

Handy: 01512 011 88 73

 Startgeld:              10,- Euro pro Mannschaft sind auf das Konto des Veranstalters

SFA Schach Erfurt zu überweisen:

Sparkasse Mittelthüringen

IBAN  DE97 8205 1000 0130 0233 96

 Meldetermin:         18. August 2024

 Meldedaten:           Mannschaftsleiter (Kontakt-Daten)                                                                                 

Vereinsname mit Angabe des Spiellokals (Anschrift)                                                   

Spielerdaten (vollständige Angabe)

Termine:               15. September        - 1. Runde                                                                                        

nachfolgende Terminansetzungen orientieren sich an den Spielansetzungen des ThSb und den daraus resultierenden

Spielplan (Ansetzungen).

 Spielort/-beginn:   Ausrichter (Heimmannschaft) ist die in der Ansetzung erstgenannte Mannschaft

                              Spielbeginn   9:00 Uhr (Sonntag)

Spielbeginn kann durch vorherige Absprache und Bekanntmachung abweichend geregelt werden.

 

Modus:                  Gespielt wird nach den aktuellen FIDE-Regeln und

der Turnierordnung des ThSB.

                                                                                                   

Wertungsfolge:     1. Mannschaftspunkte 2. Brettpunkte 3. Spiel gegeneinander

  1. Berliner Wertung (Spiel gegeneinander) 5. Einzelgewinn-Partien
  2. Losentscheid

DWZ-Wertung:      Die im Rahmen des Turniers durchgeführten Partien werden zur DWZ-Auswertung eingereicht.

 Startrecht:             Spielberechtigt sind die Mitglieder der betreffenden Vereine und deren Spielerinnen und Spielern, die nicht in höherklassigen Mannschaften ihrer Vereine gemeldet sind.

 Mannschaft:          Eine Mannschaft besteht aus vier Schachspielerinnen/Schachspielern und deren Ersatzspielerinnen und Ersatzspielern.

.Bedenkzeit:           1,5 Stunden für 30 Züge + 30 Minuten zusätzliche Bedenkzeit pro Spieler, ohne Bonuszeitregelung.

 Spiel Formalität:   Spielberichtsbogen sind (per E-Mail) vollständig an den Staffelleiter zu senden. Ergebnismeldungen müssen bis 18:00 Uhr per Spielformular an Staffelleiter, per Meldung über Ergebnisdienst des ThSB (ed.thsb.de) oder in Ausnahmen telefonisch erfolgen.

Die Meldepflicht der Ergebnisse obliegt dem Mannschaftsleiter der Heimmannschaft.

 

Ordnungsgeld:      Für die Gewährung eines ordnungsgemäßen Spielbetriebes und der gegenseitigen Fairness, werden bei Verstößen gegen geltende Spielordnungen folgende Ordnungsgelder erhoben:

3,00 €          unvollständiger, verspätete Spielbericht/Ergebnismeldung                    

5,00 €          wiederholte Verstöße                                         

         25,00 €          Nichtantritt einer Mannschaft ohne Begründung                                        

         40,00 €          Wiederholter unbegründeter Nichtantritt einer Mannschaft         

Die Erhebung von Ordnungsgeldern erfolgt nach Prüfung des Sachverhaltes durch eine Entscheidung des Staffelleiters.

 Spielregel:            Die Mannschaftsleiter weisen vor jeden Wettkampf darauf hin, dass eingeschaltete Handys, Tablets, Laptops und weitere elektronische Geräte zum sofortigen Partieverlust führen.

 

Mit freundlichen Grüßen, Hans-Jürgen Willert (Staffelleiter)

Nachruf Matthias Sack

Matthias SackZum Gedenken an Matthias Sack

Unser Schachfreund Matthias Sack verstarb am 01.05.2024. Er wäre am 22.05.2024 erst 56 Jahre alt geworden.

Ob als Übungsleiter oder Mitglied der Abteilungsleitung leistete Matthias viel für die positive Entwicklung der Schachabteilung des SV Hermsdorf und des TV 1887 Germania Hermsdorf.

Als Übungsleiter führte er eine Spielergeneration, zu der u.a. Manuel Baulig, Daniel Bülau, Max-Richard Pohl und sein Sohn Phillip Schulz gehörten, von der Altersklasse U8 bis ins Jugendalter.

Seit 2007 wurden die Offenen Hermsdorf Meisterschaften 15mal ausgetragen. Die Idee zu dem Turnier hatte Matthias. Das Bild zeigt ihn als Turnierleiter bei der Eröffnung der 10. Meisterschaften am 11.08.2017.

Als Spieler war er sehr aktiv und nahm an vielen Thüringer Turnieren (z.B. am Erfurter Schachfestival, Apoldaer Open und dem CLF – Open) teil.

Für die Hermsdorfer Mannschaft war er immer ein Spitzenspieler. Bei Partieanalysen haben wir viel von seinem hervorragenden Positionsverständnis gelernt.

Wir trauern um Matthias und werden uns immer gern an unsere gemeinsame Zeit erinnern!

Im Namen der Schachfreunde des TV 1887 e.V. Germania Hermsdorf
Gerald Hadlich

Themen