Ferenc Langheinrich verteidigt Thüringenmeisterschaft

4. CLF-CHESS-OPEN in Jena - 129 Schachspieler kämpften um den Sieg

Ferenc Langheinrich in seiner AuftaktpartieAm Himmelfahrt-Wochenende vom 10. bis 13.05.2018 fand im Jenaer Hotel „Steigenberger Esplanade“ das von der CLF Group gemeinsam mit dem SV SCHOTT Jena e.V. ausgerichtete 4. CLF-CHESS–OPEN statt. Mit 129 Spielern wurde ein neuer Teilnehmerrekord erreicht. Das Turnier etabliert sich damit zu einer festen Größe im Thüringer Schachkalender. Bemerkenswert, dass viele Teilnehmer des Vorjahres wieder in Jena begrüßt werden konnten.

Als Favoriten galten in diesem Jahr die Internationalen Meister Gunter Spieß (ESV Nickelhütte Aue) und Joachim Brüggemann (Erfurter SK) sowie der Thüringer Meister des vergangenen Jahres, FIDE-Meister Ferenc Langheinrich (SV Empor Erfurt). 70 Thüringer kämpften gleichzeitig um die Landesmeistertitel der Frauen und Männer.

Zunächst dominierte Ferenc Langheinrich das Turnier. Ihm gelang es, die ersten fünf Partien allesamt zu gewinnen. Mit dieser Leistung setzte er sich mit einem Punkt Vorsprung an die Spitze des Feldes. Auch nach einem Remis in der 6. Runde änderte sich daran nichts, da seine Verfolger über ein Remis nicht hinaus kamen. In der 7. Runde trafen die Favoriten Langheinrich und Spieß aufeinander. Spieß konnte nach risikovollem Spiel siegen und nach Punkten aufschließen. Am Ende entschied jedoch die bessere Wertung zu Gunsten von Langheinrich. Dieser wiederholte damit seinen Turniersieg von 2016. Gleichzeitig holte er zum dritten Mal hintereinander den Thüringer Meister-Titel.

Thüringer Vizemeister wurde Uwe Mehlhorn (SG Blau-Weiß Stadtilm). Den 3. Platz teilten sich Andreas Günther (SV Vimaria Weimar) und Tim Hoffmann (ESV Gera). Als Thüringer Meisterin und zugleich beste Teilnehmerin des Turniers beendete Annegret Mucha (SC Rochade Zeulenroda) vor Theresa Charlotte Schulz (SV Empor Erfurt) und Natalie Kohl (Meuselwitzer SV) das Turnier.

Bester Senior wurde Joachim Brüggemann (Erfurter SK) vor dem punktgleichen Leonid Sobolewsky (SV Breitenworbis). Den Juniorenpreis holte sich der erst 14-jährige Thüringer Aaron Liebold (ESV Gera). Von allen Jenaer Teilnehmern war Stefan Wicklein (fb Jena) der erfolgreichste.

Alle weiteren Platzierungen sowie alle Einzelergebnisse sind unter www.chessopen.clf-group.de zu finden.

Der souverän und umsichtig agierende Hauptschiedsrichter Bernd Mißbach dankte nach Abschluss des Turniers allen Teilnehmern für die faire Spielweise.

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, Organisatoren und allen Helfern, die das Turnier ermöglichten.

Nach der Siegerehrung, an der auch Sören Genzler vom Jenaer Stadtsportbund teilnahm, lud Claas Lampe von der CLF Group zum 5. CLF-CHESS-OPEN ein, das am Himmelfahrt-Wochenende 2019 stattfinden wird.

Tags: Ergebnisse, ThSB, Berichte, Jena/Holzlandkreis

Drucken E-Mail

Themen