Aktuelle Termine

Fr Jun 12 Offene KEM Erfurt

Geraer Schach: 9. Spieltag

Am letzten Spieltag läßt der  nach exzellentestem Auftritt bereits als Thüringenligameister feststehende Neuling Apolda die Zügel reichlich schleifen, hierbei profitiert der SC Suhl, der sich mit einem deutlichen 5,5:2,5-Sieg noch auf einen Nichtabstiegsplatz vorschiebt. Das Geraer Ortsderby gewinnt wie bereits am letzten Spieltag der vorigen Spielzeit Liebschwitz ebenfalls deutlich mit 5,5:2,5  allerdings gegen lediglich 6 ESV- Spieler und schiebt sich immerhin noch an Weimar vorbei auf Platz 3.

In den anderen Spielklassen fielen die Entscheidungen über die Meistertitel erst an diesem Spieltag. Hierbei  kommt es in der Landesklasse noch zu einer Verschiebung an der Tabellenspitze. Arnstadt verdrängt im letzten Moment mit einem Sieg den bisherigen Tabellenführer Germania Hermsdorf, der gegen ESV Lok Sömmerda lediglich ein Unentschieden erreicht,  von der Tabellenspitze , denn er  verfügt bei jeweils 13:5 Punkten über ein besseres Brettzählerverhältnis. Hiergegen behauptet Kahla wie eigentlich erwartet seinen Spitzenplatz in der Bezirksklasse gegenüber Pößneck bei 16:2 Punkten mit einem Punkt Vorsprung  und erst recht Meuselwitz als neuer Bezirksligameister , dem  ein 4:4 - Unentschieden gegen den Ortsnachbarn SC Altenburg deutlich reichte.  Elstertal Langenberg  bleibt nach der 3:5 - Heimniederlage gegen MTV Saalfeld  mit  völlig ausgeglichenem 9:9 -Punkte - und 36:36 - Brettzählerverhältnis Fünfter im Zehnerfeld der Bezirksliga. Neuling SV Liebschwitz II  glückt mit  7,5 :0,5 bei Kings Club Jena noch ein Kantersieg zum Ende der Spielzeit. Er bleibt mit 8:10 Punkten und 39:33 Brettzählern bemerkenswerter Sechster.  Bezirksligastammverein VFL Gera II  erwischt es diesesmal  nach vielen spektakulären Endspurten mit Rettung in letzter Minute ein wenig überraschend . Mit 2:16 Punkten bei 24 : 48 Brettzählern  bleibt er Letzter und steigt wie der völlig punktlose Bezirksklasseletzte  VFL Gera III ab . Meister der Kreisliga und Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Bezirksklasse wird ESV Gera III mit 16.2 Punkten knapp vor SV Meuselwitz II und SV Liebschwitz II.

Tags: Gera, Ergebnisse, Geraer Schach

Drucken E-Mail

Themen