Aktuelle Termine

So Dez 06 Corona-Pokal SB Mitte - 2. Runde

8. Fritz Hartung-Gedenkturnier war ein voller Erfolg

Sieger Blitz A-FinaleAm vergangenen Wochenende fanden sich zur mittlerweile 8. Auflage des Fritz Hartung - Gedenkturniers Schachsportler aus 16 Vereinen im Stadtilmer Rathaussaal ein, um die Besten im Blitzschach und Schnellschach zu ermitteln. Nach der Turniereröffnung durch Stadtilms Bürgermeister Lars Petermann und dem Vereinsvorsitzenden Jürgen Böttner saßen sich bei brütender Hitze 25 Teilnehmer in 3 Vorrundengruppen gegenüber, um die Finalisten für die Finalrunde zu ermitteln.

Zwar konnte die Teilnehmerzahl aus dem Vorjahr nicht ganz erreicht werden, doch qualitativ konnte sich das Teilnehmerfeld durchaus sehen lassen. Im großen und ganzen setzten sich die Favoriten in den Vorrundengruppen durch, um nach einer kleinen Stärkung am Bratwurstrost die Besten zu ermitteln. Nach zum Teil spannenden Partien setzte sich schließlich Christian Aepfler vom TSV Plaue mit 6,5 von 8 möglichen Punkten im A-Finale durch und gewann den Wanderpokal. Platz 2 ging an Marco Siebarth von der SG BW Stadtilm gefolgt von Marko Sauer von der SG Arnstadt-Stadtilm. Sieger des B-Finales wurde überlegen Matthias Buring von der SG Arnstadt-Stadtilm vor Oliver Günther von Empor Erfurt sowie Reiner Otto von der SG Geschwenda-Frankenhain. Das C-Finale schließlich gewann Uwe Schiller vom Schachklub Roland Weißenfels vor Jürgen Böttner vom Stadtilmer SV und Michael Aßmann vom SC Gotha.

Sieger Mannschaft SV Schott Jena

Am Sonntag kämpften dann immerhin 8 Mannschaften, was zugleich neuen Rekord in der Turnierhistorie bedeutete, um den Wanderpokal im 15 Minuten-Schnellschach. In den 7 Runden im Schweizer System entspann sich von Anfang an ein Zweikampf zwischen Pokalverteidiger SG Arnstadt-Stadtilm und Seriensieger SV Schott Jena, den schließlich dank der mehr erzielten Brettpunkte die Jenaer mit 12:2 Mannschaftspunkten knapp vor der punktgleichen Vertretung der SG A-S für sich entscheiden konnten. Rang 3 sicherte sich mit 10:4 Punkten die Mannschaft des TSV Plaue, die mit 2 Gastspielern teilnahm. Die Wertung der Brettbesten an den Brettern 1-4 gewannen in dieser Reihenfolge Christian Aepfler aus Plaue vor Dr. Peter Babrikowski von Schott Jena, Karsten Bussemer aus Plaue und Goran Grkinic am 3.Brett sowie Matthias Buring, beide von der SG A-S. Leider stellte sich erst nach der Siegerehrung heraus, dass es am 3. Brett 2 Sieger gab. Goran bekommt aber alles noch nachgereicht, wir bitten dies zu entschuldigen.

Alle Ergebnisse kann man auch auf der Homepage des Stadtilmer SV unter www.schach-stadtilm.de nachlesen.

Abschließend möchten wir uns ganz herzlich bei unserem Bürgermeister bedanken, der es sich erneut nicht nehmen ließ, das Turnier zu eröffnen. Ein Dank gilt auch Frau Elke Torma und Karl Theisinger für die gute Bewirtung der Gäste und unserem "Mädchen für Alles" Tobias Herrmann. Ein Dank von uns geht auch an unsere Sponsoren für die materielle und finanzielle Unterstützung, wobei sich die Fleischerei Schönemann erstmalig in die Sponsorenliste eintragen konnte.

Tags: Ergebnisse, Berichte, Ilmkreis

Drucken E-Mail

Themen