Thüringer Meister 2014: Sebastian Zehnter & Ha Thanh Nguyen

Die Thüringer Meisterschaften der Frauen und Männer 2014, vom 18. April bis 21. April 2014, im " Schützenhaus " Am Schützenplatz im Erfurter Steiger sind Geschichte. Mit der Hilfe und Unterstützung der Präsidentin des Thüringer Schachbundes, Diana Skibbe - als Schirmherrin dieser Veranstaltung, konnte dieses Turnier wieder in hoher Qualität ausgetragen werden.

Das Turnier verlief so spannend, wie selten zuvor. Bis zur 6. Runde konnte sich niemand entscheidend absetzen, so dass es sechs Spieler mit 3,5 Punkten aus fünf Runden gab. Selbst nach der 6. Runde gab es noch drei Spieler an der Spitze mit jeweils 4,5 Punkten. Sebastian Zehnter (Ilmenauer Schachverein) lag mit nur einem Hilfspunkt vor Robin Jacobi (SV Empor Erfurt) und Cornelius Middelhoff (SV Jenapharm), diese zwei lagen sogar in der 2. Hilfswertung nahe bei einander. Hinter dieser Dreierspitze hofften sechs Spieler mit 3,5 Punkten, durch einen Sieg in der Schlussrunde vielleicht doch noch auf das Treppchen zu kommen. Entsprechend wurde auch an den Spitzenbettern gekämpft, da sich noch mehrere Spieler Chancen auf das Treppchen ausrechnen konnten.

Wieder Frauen-Bundesliga-Schach in Ostthüringen

SC Rochade Zeulenroda Aufsteiger

Mit Mannschaftssiegen in allen fünf Punktspielen gegen ausschließlich Vertretungen aus Sachsen – 2,5:1,5 gegen TuS Coswig 1920 (Zweiter), 3:1 gegen Rodewischer Schachmiezen II (Dritter), 4:0 gegen USG Chemnitz (Vierter), 2,5:1,5 gegen SG Grün-Weiß Dresden (Fünfter) und 3:1 gegen USV TU Dresden (Sechster) - wurden die Damen des Schachclubs Rochade Zeulenroda mit 10:0 MP und 15,0:5,0 BP überlegen Erster in der Gruppe Südost der Frauen-Regionalliga im Schach.