Silberne Ehrennadel für Albrecht Beer

Beim Schachkongress des DSB 2017 in Linstow (Mecklenburg-Vorpommern) wurde Schachreund Albrecht Beer mit der Silbernen Ehrennadel des DSB für seine langjährige Tätigkeit als Schiedsrichter und 224 Erstligaeinsätze geehrt.

Der Deutsche Schachbund verlieh erstmals diese Auszeichnung an Schiedsrichter mit mehr als 150 Erstligaeinsätzen. Die Liste der sechs Schiedsrichter in Deutschland, die in den Genuss dieser Ehrung kamen, führte Albrecht Beer mit großem Vorsprung an.

Herzlichen Glückwunsch!

Drei Titel für Elisabeth Pähtz beim Erfurter Frauenschachfestival

An diesem Sonntag fand das Erfurter Frauenschachfestival seinen Abschluss. Neben dem Ladies Champions Match, welches Elisabeth Pähtz gegen Alexandra Kosteniuk für sich entschied, fanden auch ein Open und ein Rundenturnier statt. Die Deutschen Frauenmeisterschaften im Schnell- und Blitzschach gewann jeweils Elisabeth Pähtz. Im Mädchen-Grad-Prix-Finale konnte Elisa Reuter (SV Empor Erfurt) den 2. Platz belegen. Berichte und Fotos finden sich auf der Ausrichterseite, detaillierte Ergebnisse bei Chess-Results.

Deutsche Seniorenmeisterschaft 2017

Liebe Schachfreunde,

vom 08.-16. August findet in Berlin die Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Frauen bis Jahrgang 1962 und alle Männer bis Jahrgang 1957. Das Turnier wird von einem erfahrenen Team ausgerichtet und findet in einem attraktiven Hotel statt. Für Begleitpersonen wird ein Rahmenprogramm angeboten.

GM Nisipeanu wird in Apolda Deutscher Meister 2017

Der Turnierfavorit setzte sich am Ende souverän vor den GM Svane und Donchenko durch. Die Thüringer Teilnehmer Ferenc Langheinrich und Cornelius Middelhoff landeten auf dem 14. bzw. 30. Rang und lagen damit vor ihren Setzlistenplätzen. Ergebnisse und Berichte gibt es auf der Turnierseite.

DEM in Apolda: GM Nisipeanu nach vier Runden an der Spitze

Thüringer Duell zum Auftakt: Ferenc Langheinrich - Cornelius Middelhoff (Foto: B. Vökler / dem2017-apolda.de).Bei der in Apolda stattfindenden 88. Deutschen Einzelmeisterschaft kommt es in der fünften Runde zum Spitzenduell zwischen der deutschen Nummer 1 GM Liviu-Dieter Nisipeanu (USV TU Dresden) und Vincent Keymer. Das 12-Jährige Spitzentalent vom SK Gau-Algesheim belegt nach einem Sieg gegen den Deutschen Meister von 2010 GM Niclas Huschenbeth mit 3,5 Punkten allein den zweiten Platz.

Weimarer Brüder sind Deutscher Familienmeister

Am 10. und 11. Juni fanden in Wittlich (Rheinland-Pfalz) die 17. Deutschen Familienmeisterschaften  statt. Für den SSV Vimaria Weimar waren die Gebrüder Michael und Mathias Philipp am Start. Gespielt wurde nach den Regeln für Schnellschach mit je 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie bei insgesamt 7 Runden.

Thüringen bei der Frauenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände

Derzeit läuft die Deutsche Frauenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände in Braunfels. Das Thüringer Team startete mit einer Niederlage gegen die Topgesetzten Württembergerinnen und einem Sieg gegen die Letztgesetzten Saarländerinnen. Nun geht es in der dritten Runde gegen Hessen 2. Ergebnisse finden sich beim Deutschen Schachbund, einige Livepartien bei chess24.

Diana Skibbe erhält Silberne Ehernnadel des DSB

Herbert Bastian überreicht Diana Skibbe die Silberne Ehrennadel des DSB (Foto: Bernd Vökler)Am 27.05. erhielt ThSB-Präsidentin Diana Skibbe beim Bundeskongress in Linstow die Silberne Ehrennadel des DSB. Anlass der Verleihung war das zehnjährige Amtsjubiläum als Präsidentin des Landesverbands.

Bei den folgenden Wahlen wurde Ulrich Krause zum neuen Präsidenten des Deutschen Schachbundes gewählt. Er löst damit Herbert Bastian ab, der das Amt seit 2011 innehatte.

Weitere Informationen zum Bundeskongress finden sich beim Deutschen Schachbund.

Kosteniuk kommt als WM-Halbfinalistin nach Erfurt

Kosteniuk - PähtzMehr als 4000 Kilometer liegen zwischen Erfurt und Teheran, dem derzeitigen Austragungsort der Weltmeisterschaft der Frauen. Und obwohl Elisabeth Pähtz als einzige deutsche Starterin nach ihrem Aus in der zweiten Runde längst wieder in der Heimat weilt, ging der Blick der Thüringerin in diesen Tagen mit ganz besonderem Interesse in den Iran. Seit dieser Woche steht nun fest, dass Deutschlands Nummer eins  Ende Juli eine WM-Halbfinalistin in ihrer Heimatstadt zum Duell herausfordern wird.

Thüringer Teams im Deutschen Mannschaftspokal

Am ersten Wochenende des Deutschen Mannschaftspokals waren mit Vimaria Weimar und Empor Erfurt auch zwei Thüringer Teams im Einsatz und schlugen sich wacker.

Themen