Drucken

Schach-Notizen: Platz sieben für Gymnasium Meuselwitz bei der DSM

Geschrieben von Albrecht Beer am . Veröffentlicht in Schachbezirk Ost

Tim und Nikita zur Deutschen Meisterschaft / Turniere im VfL, beim ESV und in Liebschwitz

In Karlsruhe wurde die Deutsche Schulschachmeisterschaft (DSM) der Wertungsklasse Mädchen (WK M) ausgetragen. Dabei konnte das Team des Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasiums Meuselwitz als Thüringer Landesmeister mit 8:6 MP und 15,5 BP unter 18 Startern den siebenten Platz erreichen.

Drucken

Schach-Notizen: Zeulenrodaer Damen beenden Saison auf Rang vier

Geschrieben von Albrecht Beer am . Veröffentlicht in Schachbezirk Ost

Vimaria Weimar und ESV Gera bleiben in ihren Spielklassen / Relegationsspiele abgeschlossen

Aufsteiger Schachclub Rochade Zeulenroda beendete die Meisterschaftsspiele in der Gruppe Ost der 2. Schach-Bundesliga der Frauen auf einem guten vierten Platz. Nach Mannschaftssiegen gegen SG 1871 Löberitz (4,5:1,5), SV Empor Berlin (4:2) sowie jeweils mit 3,5:2,5 Brettpunkten gegen Schachclub Leipzig-Lindenau und SF 1891 Friedberg II, einem 3:3-Unentschieden beim Reisepartner SV Grün-Weiß Niederwiesa und einer knappen Niederlage mit 2,5:3,5 Punkten gegen den langjährigen Bundesliga-Vertreter SC Rotation Pankow (Berlin) waren die Zeulenrodaerinnen vor der Schlussrunde Tabellenerster.

Drucken

Schach-Notizen: Großartiges Erlebnis, Siebenter und zwei Ehrungen

Geschrieben von Albrecht Beer am . Veröffentlicht in Schachbezirk Ost

Deutsche Schulschachmeisterschaft mit GS „Erich Kästner“, „Otto Dix“ und Weida-Liebsdorf

Ein großartiges Erlebnis für jeden einzelnen Teilnehmer, das bleibende Eindrücke hinterlässt – die alljährlichen Deutschen Schulschachmeisterschaften (DSM)! In der Wertungsklasse „Grundschulen“ (WK G) kämpften diesmal insgesamt 347 Jungen und Mädchen unter guten Bedingungen im „Ahorn-Berghotel“ Friedrichroda (Thüringer Wald) um Punkte, Titel und Platzierungen. Unter den besten 66 Vierer-Teams aus allen Regionen Deutschlands, die sich bei den jeweiligen Landesmeisterschaften für das große Finale qualifiziert hatten, waren mit den Mannschaften der Erich-Kästner-Grundschule Gera (Thüringer Meister 2015), der Staatlichen Grundschule Weida-Liebsdorf (Vizemeister) und der Grundschule „Otto Dix“ Gera (Dritter) auch drei Vertretungen aus Ostthüringen, die mit durchaus bemerkenswerten Erfolgen zurückkehrten.

Drucken

Schach-Notizen: Drei Goldmedaillen beim AWO-Jubiläumsturnier

Geschrieben von Albrecht Beer am . Veröffentlicht in Schachbezirk Ost

Erfolgreiche Schüler vom VfL 1990 Gera / Turniere im VfL, beim ESV und auch in Liebschwitz

Unter den 111 Mädchen und Jungen der Altersklassen „U 8“ bis „U 14“ aus 32 Vereinen und Schulen Mittel- und Ostthüringens sowie aus Oberfranken, die beim „10. AWO-Schachspatzen-Turnier“ des MTV 1876 Saalfeld für einen neuen Teilnehmerrekord sorgten – weiteren 30 Interessenten musste aus Platzgründen leider abgesagt werden –, waren die sechs jungen Schachspieler vom VfL 1990 Gera mit drei Goldmedaillen und weiteren guten Platzierungen das erfolgreichste Team: Gratulation!