Geraer Schach: Guter Start wird ausgebaut!

Am zweiten Spieltag der Thüringer Ligen übernehmen die favorisierten Landesligaabsteiger  VFL und ESV Gera nach weiteren Siegen mit je 4:0 Punkten die Tabellenführung in der Landesklasse.

Der Oberligaabsteiger SV Liebschwitz schiebt sich mit einem 4,5:3,5-Sieg gegen Angstgegner Apolda mit jetzt 3:1 Punkten bei 8,5:7,5 Spielen auf den dritten Platz der Landesliga vor. Auch VFL II zeigt nach der sehr knappen Niederlage gegen Aufstiegsfavorit Saalfeld am ersten Spieltag der Bezirksliga mit dem eindeutigen 5,5:2,5-Sieg gegen Neuling Zeulenroda II  erneut eine gute Leistung. Als Einziger tanzt ausgerechnet der bisherige Bezirksligaspitzenreiter Elstertal Langenberg mit dem unerwarteten 2:6-Debakel gegen  den neuen Spitzenreiter Saalfeld aus der Reihe. Gegen die selben Saalfelder landeten die Elstertaler vor Jahresfrist selber einen 6:2-Kantersieg... Jetzt liegen die beiden Geraer Bezirksligateams Elstertal und VFL II mit je 2:2 Punkten im Mittelfeld der Zehnertabelle. Am nächsten Spieltag kommt es nun bei VFL II zu dem interessanten Ortsderby dieser beiden Teams! Auch die 3 Geraer Bezirksklasseteams  ESV II, Liebschwitz II und VFL III liegen nach befriedigendem Start nach zwei Spieltagen als Fünfter, Sechster und Achter im Mittelfeld. Hier führen wie erwartet die beiden Bezirksligaabsteiger Triebes und Pößneck mit je zwei Siegen die Tabelle an.

DruckenE-Mail

Themen