Andreas Eicke vor Birger Watzke Altenburger Stadtmeister

Mit einem schnellen Sieg am entscheidenden 9.Spieltag der Altenburger Stadtmeisterschaft wahrte der Geraer Birger Watzke vom Langenberger Schachzirkel Elstertal seine Aussichten auf den Meistertitel.

Er überspielte das 15-jährige Meuselwitzer Nachwuchstalent Dominic Großmann mit den schwarzen Steinen in lediglich 20 Zügen. Doch der Vereinskollege des Meuselwitzer Spitzenreiters Andreas Eicke, der recht spielstarke Jörg Schmidt, verzichtete leider auf sein Spiel gegen diesen. So verteidigte Eicke mit einem  kampflosen  Sieg im entscheidenden Spiel mit 8 Punkten (7 Siege bei 2 Unentschieden ) seinen Stadtmeistertitel vor Birger Watzke mit 7,5 Punkten (6 Siege bei 3 Unentschieden) und dem Ex-Altenburger Wolfgang Gonschoreck von SV Frohburg mit ebenfalls 7,5 Punkten (7 Siege, 1 Unentschieden gegen Watzke und eine Pleite gegen Eicke). Hiermit besitzt der, wenn auch jederzeit verdiente, Gesamtsieg des Meuselwitzer Spitzenspielers für den Vizemeister leider einen gewissen faden Beigeschmack... Überraschungsvierter in dem Feld der 30 Teilnehmer von 4 Vereinen wird der zweite Frohburger Peter Tauchmann mit ebenfalls sehr guten 6,5 Punkten vor Clemens Blumenthal (SV Meuselwitz) mit 5,5 Punkten.

Drucken E-Mail

Themen